9. Apr, 2017

Die Trauner Behindertensportlerin Renata Hönisch (Naturfreunde Traun) präsentierte sich bei der 54. Ridderweek in Beitestölen in großer Form. Sie gewann zusammen mit ihrem norwegischen Begleitläufer Espen Didriksen  den 5km - Bewerb / klassisch mit Tagesbestzeit.  Beim Biathlon schaffte die Traunerin trotz großer Probleme mit dem Gewehr dank einer tollen Laufleistung Platz 4. Beim Ridderrennet, dem traditionellen Highlight der 54. Ridderweek, überquerte sie die Ziellinie ebenfalls auf dem hervorragenden 4.Platz. Aufgrund des Schneemangels konnte das Rennen allerdings nicht über die volle Distanz durchgeführt werden. Sie mussten sogar ins Weltcup-Stadion verlegt werden. 450 Aktive aus 19 Nationen waren heuer bei den diversen Bewerben am Start. Diese Wintersportwoche wird seit mehr als 50 Jahren jährlich durchgeführt und ist weltweit die größte Wintersportveranstaltung für Menschen mit Behinderung.

„Die Saison mit einem  Sieg zu beenden ist für mich eine große Motivation für die nächste Saison“, freut sich die Oberösterreicherin über den erfolgreichen Saisonabschluss.

 

15. Mrz, 2017

Austragungsort der 12. Internationalen Österreichischen Schimeisterschaften für Transplantierte und Dialysepatienten war Hollersbach (Salzburg). 70 Teilnehmer aus 4 Nationen waren am Start. Bei frühlingshaften Temperaturen und dadurch bedingten schwierigen Pisten- und Loipen-verhältnissen wurden die Bewerbe im Schigebiet am Pass Thurn durchgeführt.

Die nordischen Bewerbe wurden bei den Hochmoorloipen am Pass Thurn ausgetragen. Für Renata Hönisch (Naturfreunde Traun) gab es 2x Edelmetall:  Gold (Langlaufen) und Silber (Schneeschuhlauf).

Schneeschuhlauf / 2km / Damen
1. Uli Semrad (Österreich)
2. Renata Hönisch (Österreich)
3. Chantal Bausch (Deutschland)

Langlaufen / 4km Klassisch
1. Renata Hönisch (Österreich)
2. Uli Semrad (Österreich)
3. Gerti Gundinger

Foto: ATSF

3. Mrz, 2017


Im Anschluss an einen zweitägigen Vorbereitungskurs zum Kennenlernen der Wettkampfloipen wurde die nordische Staatsmeisterschaft für Behinderte zum ersten Mal in Hohentauern bei Trieben ausgetragen.

„Leider hatte mein Guide an diesem Wochenende gesundheitliche Problem, sodass die Platzierungen etwas unter den Erwartungen blieben“, zieht Renata Hönisch (Naturfreunde Traun) Bilanz.

15 km Freie Technik
3. Platz (2 Sekunden fehlten auf Silber)

5 km Klassisch:   4. Platz

zum Bericht des Österr. Blindensportverbandes >

24. Dez, 2016

 

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich seinem Ende zu. Es ist Zeit DANKE zu sagen bei allen, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben.
Wir wünschen allen ein Frohes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für 2017

Team Renata Hönisch

29. Okt, 2016

 

Gestern habe ich mit meinem Manager Hubert Kehrer einen Ausflug zur Karate WM gemacht. Ich hatte die Möglichkeit, fast vom Mattenrand aus die Teambewerbe der Damen zu verfolgen.  Das war für mich ein Erlebnis der besonderen Art. Nach den Wettkämpfen gab es noch ein stimmungsvolles Konzert vom Vorarlberger Sänger George Nussbaumer und  seiner Band. Der Abend endete mit dem Gala-Abend, zu dem die Firma Sano geladen hatte.  Herzlichen Dank für die Einladung!

 


Bild (von links): Elisabeth Bierma (Fa. Sano), Hubert Kehrer, Manfred Winkler (Fa. Sano), Renata Hönisch, Ewald Roth, Maximilian Pointner (Sparkasse OÖ), Hans-Werner Streicher